Pädagogische Konzeption und Schwerpunkte

Pädagogische Konzeption

Ziele die wir in unserer Arbeit verfolgen:

In der Arbeit mit Kindern gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Zielen.

Neben der ganzheitlichen Vermittlung von Basiskompetenzen stellen wir vier Hauptgruppen mit den dazugehörigen Bildungs- und Entwicklungszielen in den Vordergrund, die uns besonders wichtig sind.

Entwickeln der eigenen Persönlichkeit

- Wir wenden uns den Kindern zu und vermitteln Schutz und Geborgenheit.

- Wir sehen das Kind als ganzheitliche Persönlichkeit und versuchen es in seiner Individualität zu

erkennen und zu fördern. So bemühen wir uns z.B. seine Stärken zu sehen und etwaige Defizite zu

mindern.

- Kinder lernen eigenverantwortlich zu handeln.

- Großen Wert legen wir auf die Förderung der eigenen Kreativität und der Entwicklung eigener Ideen.

- Wir fordern die Kinder ohne sie zu überfordern

- Die Kinder sollen Selbstbewusstsein aufbauen und darin gestärkt werden.

- Der Bewegungsdrang der Kinder soll durch altersgerechte Angebote Raum gegeben werden

- und fördern ein angemessenes Körperbewusstsein sowie körperliche Kontrolle z.B. durch Sport

Fördern Sozialer Kompetenzen

- Wir fördern die Fähigkeit der Kinder, soziale Kontakte zu entwickeln und Freundschaften zu pflegen.

Sie sollen erfahren, wie wichtig es ist, Beziehungen mit anderen zu haben, auf die man sich verlassen

kann, und was man dafür tun muss.

- Wir achten auf einen respektvollen und freundlichen Umgang untereinander. Dass gilt besonders

dann, wenn Kinder verschiedenen Kultur- und Sprachgruppen angehören. Entscheidend ist die

Erkenntnis, dass die eigene Sichtweise als eine Perspektive unter anderen möglichen angesehen wird.

- Wichtig ist uns die emotional-soziale Entwicklung der Kinder. So lernen sie z.B. eigene und fremde

Gefühle zu erkennen, zu benennen und angemessen damit umzugehen.

- Wir unterstützen Kinder beim selbstständigen Lösen von Konflikten und Problemen.

- Kinder lernen bei uns Gemeinschaftssinn zu entwickeln und erkennen dabei die Bedeutung von

Regeln.

Erweitern des Wissens

- Wichtig ist uns eine Förderung des sprachlichen Ausdrucksvermögens der Kinder.

Davon hängt unter anderem eine erfolgreiche Integration von Kinder mit Migrationshindergrund ab.

- Wir wollen den Kindern Zugänge zu Wissensbereichen eröffnen, mit denen sie möglicherweise

weder in ihrer Familie noch in der Schule in Berührung kommen

- Wir achten auf eine altersgemäße Entwicklung der kindlichen Sachkompetenz, z.B. im Umgang mit

Werkzeug, Materialien, Spielen…

- Die Kinder erfahren bei uns, dass man mit den natürlichen Lebensgrundlagen schonend und

rücksichtsvoll umgehen muss.

- Wir tragen dazu bei, dass sich bei den Kindern ein Bewusstsein für gesunde Ernährung entwickelt.

Lernkompetenz

- Wir lernen den Kindern Lernen

- Die Kinder entwickeln eine Bereitschaft, Hausaufgaben zu machen.

- Sie lernen, ihre Arbeit zu strukturieren, sich Informationen zu besorgen und durch Nachdenken zur

Lösung zu gelangen.

- Wir tragen zur Entwicklung einer günstigen Motivation der Kinder bei. Sie entwickeln z.B.

Lerneifer, Leistungsbereitschaft und Ausdauer.

Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun,

sondern auch für das, was wir nicht tun.

(Moliere)

Besondere pädagogische Aktivitäten

- Hausaufgabenbetreuung

- Einzelhilfe

Für Kinder mit Lernschwächen in einzelnen Fächern bieten wir eine zeitlich begrenzte Einzelhilfe an. Hier wird mit dem Kind anhand der Hausaufgaben an seinen individuellen Schwierigkeiten und Problemen gearbeitet.

- Umgang mit Tieren

In unserem Hort gibt es einen Horthund.

Horas vom Hirschthürl, ein Labrador, der die Kinder im Alltag begleitet, mit ihnen spielt und das Verantwortungsbewusstsein fördert. Unsere Kinder haben die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung, den „Müllheimer-Horthunde- Führerschein“ zu erlangen

Außerdem besucht ein mal im Jahr ein Falkner mit seinen Greifvögeln unsere Einrichtung.

- Kochen

Die Kinder wissen um die Bedeutung von frischen Lebensmitteln. Wir kaufen sie gemeinsam ein und die Kinder kochen einmal in der Woche für unser nachmittägliches Vesper kleine Schleckereien.

Auch kochen manchmal Eltern Gerichte aus ihrer Heimat mit und für die Kinder oder backen mit den kindern Plätzchen für unser Weihnachtscafe.

Projekte (Beispiele)

- Theater, Clownerie, Schattentheater

- Gestalterisch-kreative Angebote (z.B. Sägen, Töpfern, Basteln)

- Musik (Instrumentalunterricht, freies Musizieren, Musik hören)

- Zirkus (z.B. Turnen, Akrobatik)

- Schulgarten

Hort an der Schule - Startseite