Tagesablauf

Exemplarischer Tagesablauf

Ein Tag im Kindergarten Pusteblume

Ab 7.30 bis 9.00 Uhr: Die Kinder treffen ein. Jedes Kind hat seinen eigenen Garderobenhaken, der durch ein Symbol gekennzeichnet ist.

Nachdem die Kinder ihre Hausschuhe angezogen haben und die Erzieherin mit Handschlag begrüßt haben, beginnt für sie das sogenannte Freispiel (Die Bedeutung vom Freispiel können Sie unter Punkt 10 nachlesen).

7.30 bis 9.45 Uhr: Freispiel. Folgende Spielmöglichkeiten stehen den Kindern in beiden Gruppen zur Verfügung:

Am Maltisch haben die Kinder die Möglichkeit kreativ zu werden. Dabei stehen ihnen Schere, Klebstoff, Kleister, Bunt- und Filzstifte, Wachsmalfarben, Wasserfarben, verschiedene Papiersorten , Knet, verschiedene Kataloge zum Ausschneiden, Buchstaben- und Zahlenstempel, Schablonen, Malvorlagen, Papierrollen, Kartonagen etc. zur Verfügung

Das Spielhaus bietet den Kindern die Möglichkeit zum freien Rollenspiel. Einmal jemand anders sein! Ob Kapitän auf hoher See, Friseur oder Hundemama – alles ist möglich!

In unserer Bücherecke können die Kinder sich Bilderbücher anschauen, Geschichten erzählt bekommen, oder einfach ausruhen und entspannen. Welche Bücher in die Bücherecke kommen entscheiden bei uns die Kinder.

Puzzeln gehört bei vielen Kindern schon zum täglichen Ritual. Wir bieten den Kindern verschiedene Schwierigkeitsgrade an. Tierpuzzle mit 3 Teilen bis hin zum anspruchsvollen 100 Teile Puzzle.

Konstruktionsmaterial wie Lego, Nopper etc. lässt den Kindern Raum für ihre eigenen Ideen.

Spielen in der Bauecke - das bedeutet: Miteinander einen Turm oder einen Zoo bauen, Fahrzeuge ausprobieren, mit Naturmaterialien kreativ sein, Baupläne aushecken, mit verschiedenem Material experimentieren, mit Statik konfrontiert werden, eigene Ideen entwickeln, miteinander Spaß haben.

Im Tanzraum wird getanzt, gehüpft, getobt, Musik gehört, eigene Grenzen erfahren. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit zusätzlich zum Turntag wichtige Körpererfahrungen zu sammeln.

Bei Gesellschaftsspielen lernen Kinder Regeln einzuhalten, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren, verlieren und gewinnen, miteinander Spaß zu haben, Farben, Formen etc.

Gegen 9.45 Uhr beginnt die Aufräumphase. Die in der Marienkäfergruppe durch das Aufräumlied und in der Schmetterlingsgruppe durch den Gong eingeläutet wird.

Jedes Kind räumt dort auf, wo es zuletzt gespielt hat. Anschließend sitzen die Kinder am Tisch und wir sprechen gemeinsam ein Fingerspiel.

10.00 Uhr bis 10.25 Uhr: Gemeinsames Vesper. Die Kinder waschen vorher ihre Hände, holen ihre Kindergartentasche, einen Teller und setzen sich an einen Tisch ihrer Wahl. Bevor wir mit dem Vespern beginnen, beten wir gemeinsam und wünschen uns dann einen „Guten Appetit“.

10.25 Uhr: Die Kinder räumen ihre Kindergartentaschen auf und gehen zum Zähne putzen. Die Zahnputzbecher, Zahnbürsten und Zahnpasta bekommen wir vom Gesundheitsamt. Die Kinder dürfen im Wechsel Zahnpasta austeilen.

10.40 Uhr: Der Morgenkreis beginnt. Im täglichen Morgenkreis besprechen wir welchen Tag, Monat, Wetter, Jahr wir haben, welche Kinder da sind, welche Kinder fehlen, wir singen Lieder, zählen die Kinder auf deutsch und auf englisch, wir klatschen unsere Namen, besprechen Regeln, Gefühlskärtchen…

Gegen 11.00 Uhr beginnen wir mit dem gezielten Angebot. Die Erzieherin bereitet dieses Angebot vor. Dabei überlegt sie sich vorher was sie mit diesem Angebot erreichen will ( Zielsetzung). Die gezielten Angebote richten sich nach Jahreszeit, Interesse der Kinder und aktuellen Ereignissen. Am Wochenplan könne sie nachlesen, was für die Kinder angeboten wird.

Im Anschluss und als Abschluss gehen alle Kinder noch in den Garten.

Abholzeit ist von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr. Jedes Kind muss sich von seiner Erzieherin mit Händedruck verabschieden.

Um 12.30 Uhr beginnt für manche Kinder die „Flexi“ (flexible Öffnungszeit), bis um 13.30 Uhr. Kinder die in der „Flexi“ sind, dürfen am Nachmittag nicht mehr in den Kindergarten, da es die Betreuungszeit von 6 Stunden am Tag übersteigen würde. In der „Flexi“ essen wir zusammen und im Anschluss daran findet für die Kinder Freispiel statt, bis sie abgeholt werden.

Kindergarten "Pusteblume" - Startseite